Produkte

Forscher finden Beweis für Erhöhung des Schlafapnoe-Risikos bei Bewegungsmangel

US-amerikanische Wissenschaftler haben durch Studien an 119.000 weiblichen Probanden und 19.000 männlichen herausgefunden, dass Bewegung und körperliche Aktivität das Risiko für nächtliche Atemaussetzer (Schlafapnoe) reduziert. Dabei reicht schon wenig Bewegung und Sport am Tag aus, um nachts besser, entspannter und tiefer schlafen zu können.
Die Deutsche Lungenstiftung weist auch darauf hin, dass lautes Schnarchen nicht nur nervig ist, sondern auch die Folge einer zunehmenden Verengung der oberen Atemwege sein kann, wenn die Rachen-Muskulatur beim Einatmen nicht genügend angespannt ist. Ältere Menschen können somit vom Schnarchen und Atemaussetzern betroffen sein, aber auch Jüngere sind prädestiniert, wenn sie rauchen und übermäßig viel Alkohol trinken oder aber adipös sind und zu viel Fettgewebe haben.
Atemaussetzer können wenige Sekunden andauern, sich aber auch bis auf eine Minute steigern, weil die Muskulatur im Rachen- und Schlund-Bereich erschlafft (ist).
Es gibt mehrere Varianten des Schlafapnoe-Syndroms. Betroffene haben aber auch Atemregulationsstörungen mit zu viel oder zu wenig Atmen, wenn sie bestimmte Arzneimittel einnehmen, unter einer Herzmuskel- und Niereninsuffizienz und Hormonstörungen leiden oder aber einen Schlaganfall erlitten haben.
Damit die Schlafqualität aber nicht leidet, raten Experten zu mehr Bewegung, denn „Couch-Potatoes“ erhöhen ihr Risiko für eine mögliche Schlafapnoe, das beweist besagte neue Studie aus den USA, die bereits in Auszügen im Fachblatt „European Respiratory Journal“ vorgestellt wurde.

Previous post

Barmer-Chef sieht Handlungsbedarf wegen drohender Kassen-Beitragserhöhungen

Next post

Demenz lässt sich aufhalten

homecare nachrichten

homecare nachrichten

Herzlich willkommen bei "homecare nachrichten". Dieses kostenlose und freie Portal steht für Informationen rund um das Thema Homecare. In den drei Rubriken "Produkte", "Kostenträger" und "Wissenschaft" stellen wir Ihnen jeweils die aktuellsten Neuigkeiten vor. Um diesen Informationsservice dauerhaft zu genießen, empfehlen wir Ihnen unseren kostenlosen und jederzeit kündbaren Newsletter. So werden Sie monatlich auf den neuesten Stand im Bereich Homecare gebracht.