Kostenträger

Pflege: Westerfellhaus für Veränderungen im deutschen Gesundheitssystem

Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, ist für die Übertragung von mehr Verantwortung für Gesundheitsfachberufe in der Pflege, das erklärte er erst vor Kurzem auf der Veranstaltung „Interprofessionelles Arbeiten im Gesundheitsbereich“. Alle Gesundheitsberufe müssten danach an einem Strang ziehen und sich als interprofessionelles Team, auf Augenhöhe arbeitend, begreifen. Eine Neujustierung ist schon von der Politik beschlossene Sache. Ein Strategieprozess zur neuen Aufgabenverteilung- und umverteilung und zu mehr Verantwortung findet schon seit Anfang dieses Jahres statt. Prozessbeteiligte sind das Bundesgesundheitsministerium (BMG), das Bundesfamilienministerium, die Pflegeberufsverbände, die Pflegekammern und die Bundesärztekammer, die in Zusammenarbeit eine Umverteilung der Aufgabenbereiche planen. So sollen beispielsweise zukünftig heilkundliche Aufgaben von Pflegefachpersonen übernommen werden. Dabei steht die Kompetenzerweiterung im Vordergrund der Neuaufteilung, das ergab auch der Abschlussbericht der Konzentrierten Aktion Pflege, die sich für mehr Ausbildung, mehr Personal und mehr Geld im Pflegebereich stark macht. Ein Beispiel ist auch hierbei die Behandlung von Menschen mit chronischen und schlecht heilenden Wunden im ambulanten Bereich. Ein sogenannter Wundmanager diagnostiziert die Wunde – natürlich immer auf haftungsrechtlicher Grundlage – und setzt das Gesehene dann um, indem er die passende Therapieentscheidung trifft, um dem Patienten mehr Lebensqualität zu ermöglichen. Andere Berufsgruppen können ihm beratend assistieren und zur Seite stehen. Westerfellhaus erklärte weiter, dass das Engagement von Pflegenden im Bereich der Pflegekammern erhöht werden müsse, damit die Belange der Pflegenden ausreichend Gehör finden würden. Sie sollten aber nicht immer gleich nach der Politik schreien, sondern müssten als Erstes von der Bundespflegekammer mit ihren Sorgen angehört und ernst genommen werden, so sein Wunsch für die Zukunft.

Previous post

Experten-Ernährungstipps nach Darmoperationen

Next post

gematik entscheidet sich für eHealth-Tec als Anbieter des eRezept-Fachdienstes

homecare nachrichten

homecare nachrichten

Herzlich willkommen bei "homecare nachrichten". Dieses kostenlose und freie Portal steht für Informationen rund um das Thema Homecare. In den drei Rubriken "Produkte", "Kostenträger" und "Wissenschaft" stellen wir Ihnen jeweils die aktuellsten Neuigkeiten vor. Um diesen Informationsservice dauerhaft zu genießen, empfehlen wir Ihnen unseren kostenlosen und jederzeit kündbaren Newsletter. So werden Sie monatlich auf den neuesten Stand im Bereich Homecare gebracht.