Wissenschaft

Cardio-Training: Bewegungsmuffel sollen Ausdauer-Sportarten betreiben

Cardio-Training, also körperliche Ausdauer-Sportarten, wie Schwimmen, Laufen, Radfahren, Tanzen und vieles mehr wird von vielen Experten, wie dem klinischen Trainingsphysiologen der Cleveland Clinic in den Vereinigten Staaten, dringend empfohlen, um Gesundheitsvorteile und mehr Lebensqualität zu gewinnen. Auch löst das Cardio-Training Wohlbefinden im gesamten Körper aus. Positive Veränderungen lassen sich bereits mit einem mittleren Trainingsniveau von 30 Minuten fünfmal in der Woche errreichen. Bei kräftigem Training reichen 75 Minuten in der Woche. Dabei hat das Ausdauer-Programm Auswirkungen auf den ganzen Körper. Das Ziel des Cardio-Trainings ist, jeweils eine Erreichung der Herzfrequenz-Erhöhung während der gesamten sportlichen Aktivität, die dann zu folgenden Vorteilen führt: Es stellt sich erst einmal ein allgemeines Wohlbefinden ein. Der Ausdauersport ist gut für Gehirn und Gelenke, die beweglich bleiben, sodass einer Arthritis vorgebeugt werden kann. Auch sinkt das Risiko eine Demenz oder einen Schlaganfall zu erleiden. Der Sport schützt des Weiteren auch vor Osteoporose. Die angeregte Durchblutung sorgt für eine klareres und gesünderes Hautbild. Bei sportlich Aktiven werden auch die Muskeln besser mit Sauerstoff infolge der Durchblutungssteigerung versorgt, sodass die Muskeln an Effektivität gewinnen. Auch wird die Kalorienverbrennung infolgedessen angeregt. Aber nicht nur, dass Ausdauersport für Herz und Kreislauf gut ist, auch einem Diabetes kann durch Gewichtsabnahme vorgebeugt werden; das Risiko für Krebserkrankungen sinkt ebenfalls. Ausdauer-Sporttreibende haben weniger Rückenschmerzen und Haltungsschäden durch Bewegung und weniger sitzende Tätigkeiten. Auf die Blutzuckerwerte wirkt sich Cardio-Trainig positiv aus, aber auch auf Cholesterin- und Blutfettwerte, die Lungenfunktion, das Sexualleben sowie auf die Stimmung. Körperliches Training setzt Endorphine frei, die das Energie-Level heben. Allerdings kann man dennoch nachts schneller einschlafen, wenn man nicht direkt vor dem Zubettgehen trainiert hat. Cardio-Training empfehlen Fachleute unbedingt für Menschen mit (chronischem) Bewegungsmangel.

Previous post

Ältere Menschen sind digitalen Gesundheits-Apps gegenüber aufgeschlossen

Next post

Krankenhauslandschaft hat sich in den letzten 27 Jahren verändert

homecare nachrichten

homecare nachrichten

Herzlich willkommen bei "homecare nachrichten". Dieses kostenlose und freie Portal steht für Informationen rund um das Thema Homecare. In den drei Rubriken "Produkte", "Kostenträger" und "Wissenschaft" stellen wir Ihnen jeweils die aktuellsten Neuigkeiten vor. Um diesen Informationsservice dauerhaft zu genießen, empfehlen wir Ihnen unseren kostenlosen und jederzeit kündbaren Newsletter. So werden Sie monatlich auf den neuesten Stand im Bereich Homecare gebracht.