Kostenträger

BVMed zieht Halbjahresbilanz in der Herbstumfrage 2019

Der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) hat für die Medizintechnik-Branche des ersten Halbjahres ein nicht in allen Bereichen zufriedenstellendes Fazit bilanziert, denn die Umsatzsteigerung des Inlandes ist unter den Erwartungen geblieben. Mit 3,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr, als die Umsatzsteigerung noch bei 4,2 Prozent lag, ist Meinrad Lugan, der Vorstandsvorsitzende des BVMed, nicht zufrieden. Das erwartete Umsatzwachstum von 5,8 Prozent hat nur der Export im Bereich Medtech erzielt. Außerdem bewerteten die Medizintechnik-Unternehmen das Innovationsklima unterdurchschnittlich. Es bekam nur 4,2 von zehn möglichen Punkten in der Halbzeitbilanz. Positiv zu bewerten ist allerdings die Entwicklung der Arbeitsplätze, obwohl, und das ist der Wermutstropfen, viele Stellen im regulatorischen Bereich zu finden sind. Auf der Jahrespressekonferenz des BVMed wurden noch weitere wichtige Themen vorgestellt und besprochen. Die Unsicherheit der Medtech-Unternehmen wird allerdings durch die bevorstehende EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR), die zum 26. Mai 2020 ohne Übergangsfristen in Kraft tritt, noch verstärkt. Kenner der Branche wie der Geschäftsführer des BVMed, Marc-Pierre Möll, befürchten einen zehnfach erhöhten bürokratischen Aufwand durch die MDR-Verordnung. Auch innovative Produkte müssten eventuell, so die Befürchtung, zugunsten von Altprodukten in der Patientenversorgung hinten anstehen. Positiv beobachtet wird jedoch die Arbeit des Bundesgesundheitsministers in Bezug auf die Beschleunigung der Methodenbewertung und das Mitspracherecht der Medtech-Hersteller; das Gesetz, das die Ausschreibungen im Hilfsmittelmarkt stoppt sowie die digitalen Medizinprodukte und deren Nutzenkriterien durch das BfArM, und vieles mehr sind auch noch zu nennen. Es gibt aber auch Kritik von Seiten des BVMed, was den Strategieprozess in der Medizintechnik angeht. Hier erwarten Fachleute eine engere Verzahnung von Forschungs-, Wirtschafts- und Gesundheitspolitik, auch um die mittelständische Medtech-Branche stärker zu etablieren.

Previous post

Forschungsarbeiten für Menschen mit Behinderungen: Sonderpreise gehen an Schüler

Next post

Wie sind medizinische Hilfsmittel von der Steuer abzusetzen?

homecare nachrichten

homecare nachrichten

Herzlich willkommen bei "homecare nachrichten". Dieses kostenlose und freie Portal steht für Informationen rund um das Thema Homecare. In den drei Rubriken "Produkte", "Kostenträger" und "Wissenschaft" stellen wir Ihnen jeweils die aktuellsten Neuigkeiten vor. Um diesen Informationsservice dauerhaft zu genießen, empfehlen wir Ihnen unseren kostenlosen und jederzeit kündbaren Newsletter. So werden Sie monatlich auf den neuesten Stand im Bereich Homecare gebracht.