Produkte

App zur Beratung von Menschen mit gesundheitlichen Beschwerden

Eine kostenlose Beratungs-App des Berliner Start-ups Ada Health ist bereits seit 2011 auf dem Markt, um Menschen mit gesundheitlichen Beschwerden zu beraten. Erst gab es die App nur in englischer Sprache, seit 2017 auch in deutscher Sprache. Die Gründer Daniel Nathrath, Dr. Claire Novorol und Dr. Martin Hirsch versprechen sich von Werbemaßnahmen wie Plakatkampagnen an Bahnhöfen in Deutschland mehr Popularität, denn die App kann anhand gesammelter Daten von Millionen von Nutzern Beratungsempfehlungen geben. Sie soll jedoch keineswegs als Ersatz zum Arzt angesehen werden, denn nach einer Analyse mit Hilfe künstlicher Intelligenz verweist die „Gesundheitshelferin“ ihre Nutzer in schwereren Fällen an einen Apotheker, an einen Arzt oder Spezialisten oder gar an die Notfallversorgung. Die App mit gleichem Namen hat mittlerweile schon vier Millionen Nutzer, denen Fragen aus einem Fragenkatalog gestellt werden. Aus einem Pool von ähnlichen Fällen, die einem bestimmten Algorithmus folgen, werden dann die wahrscheinlichsten Ursachen für die Symptome der „Patienten“ ermittelt und Ratschläge erteilt. Das heute rund 100-köpfige Team der Ada-App besteht aus Softwareentwicklern, Medizinern und Wissenschaftlern, die ihre Informationen aus der Fachliteratur, aus realen Fällen und aus Daten von Universitäten bezogen haben. Ada Health will auch weiterhin expandieren und bekam zu diesem Zweck 40 Millionen Euro von großen Investmentgruppen. Auch Krankenkassen und Versicherungen sollen aufmerksam werden, weil man die Leistungserbringer vom Konzept und Erfolg überzeugen möchte.

Previous post

Heimbewohner profitieren von Schulungen in Sachen Kontinenzförderung

Next post

7-Punkte-Papier des Industrieverbands setzt auf schnellere und bessere Digitalisierung

homecare nachrichten

homecare nachrichten

Herzlich willkommen bei "homecare nachrichten". Dieses kostenlose und freie Portal steht für Informationen rund um das Thema Homecare. In den drei Rubriken "Produkte", "Kostenträger" und "Wissenschaft" stellen wir Ihnen jeweils die aktuellsten Neuigkeiten vor. Um diesen Informationsservice dauerhaft zu genießen, empfehlen wir Ihnen unseren kostenlosen und jederzeit kündbaren Newsletter. So werden Sie monatlich auf den neuesten Stand im Bereich Homecare gebracht.