Produkte

Versandverbot? Zur Rose kündigt Gegenwehr an

Die Schweizer Zur Rose Group, der auch die niederländische Tochter DocMorris angehört, ist ein Unternehmen im Bereich der Arzneimitteldistribution und europaweit führend im Bereich des Arzneimittelversands. Die Große Koalition will ein Versandverbot für verschreibungspflichtige Arzneimittel durchsetzen, was dem börsennotierten Schweizer Unternehmen allerdings widerstrebt. Zur Roses Chef Walter Oberhänsli will dagegen mit allen Mitteln vorgehen, weil er das Rx-Versandverbot für verfassungswidrig hält. Auch die Konzern-Tochter DocMorris will ein Rx-Versandverbot verhindern, falls nötig mit allen Mitteln, die zur Verfügung stehen. Geplant sind juristische und operative Schritte in Deutschland und auf europäischer Ebene. Walter Oberhänsli möchte sich nicht nur mit dem OTC-Versandhandel beschäftigen, sondern das Rx-Geschäft weiter ausbauen. Auch früher schon führten verfassungs-und europarechtliche Bedenken nicht zu dem entscheidenden Ziel, ein Rx-Versandverbot zu nichte zu machen; alle Gesetzesinitiativen scheiterten.

Previous post

Krankenkassen geben mehr Geld für ambulante Hospizdienste aus

Next post

Gesundheitsausgaben 2017

homecare nachrichten

homecare nachrichten

Herzlich willkommen bei "homecare nachrichten". Dieses kostenlose und freie Portal steht für Informationen rund um das Thema Homecare. In den drei Rubriken "Produkte", "Kostenträger" und "Wissenschaft" stellen wir Ihnen jeweils die aktuellsten Neuigkeiten vor. Um diesen Informationsservice dauerhaft zu genießen, empfehlen wir Ihnen unseren kostenlosen und jederzeit kündbaren Newsletter. So werden Sie monatlich auf den neuesten Stand im Bereich Homecare gebracht.