Produkte

Chequers Capital übernimmt Pflegeheime der Marseille-Kliniken

Für etwa 500 Millionen Euro kauft der französische Private-Equity-Investor Chequers Capital die Alten-und Pflegeheimsparte der Marseille-Kliniken, dessen Hauptaktionär Ulrich Marseille ist. 46 Alten-und Pflegeheime mit 5.400 Heimplätzen sowie etwa 4.000 Arbeitsplätze mit einem Umsatzvolumen im Geschäftsjahr 2015/2016 von 214 Millionen Euro übernimmt laut Süddeutscher Zeitung der Mittelstandsinvestor somit. Der geschätzte Wert liegt heute allerdings bei 300 Millionen Euro. Anschließend wird der Investor noch die dazugehörigen Immobilien im Wert von 200 Millionen Euro übernehmen. Chequers Capital ist nicht das erste Mal im deutschen Markt aktiv; so erwarb das Unternehmen beispielsweise 2013 die Deutsche Fachpflege Holding und den Alten-und Pflegeheimbetreiber Silver Care.

Ulrich Marseille wird nach dem Deal etwas kürzer treten. Ein Drittel des Umsatzes verbleiben bei ihm durch 20 stationäre Einrichtungen und 1.500 Wohnungen in Heimen für betreutes Wohnen. Doch er habe schon neue Pläne. Er wolle vom Unternehmer zum Investor werden. Er habe vor, das Geschäft mit Klinik-IT auszubauen, das er bereits für die MK-Kliniken entwickelt habe. Zudem will er laut der Süddeutschen Zeitung eine Beteiligungssparte aufbauen, mit der er in Unternehmen aus der Gesundheitsbranche investieren könne. Das Geld hierfür stehe aus dem Verkauf der Marseille-Kliniken zur Verfügung.

Previous post

TK: Ausgabenanstieg besonders durch stationären Sektor

Next post

Neues Entlassmanagement greift ab Oktober

homecare nachrichten

homecare nachrichten

Herzlich willkommen bei "homecare nachrichten". Dieses kostenlose und freie Portal steht für Informationen rund um das Thema Homecare. In den drei Rubriken "Produkte", "Kostenträger" und "Wissenschaft" stellen wir Ihnen jeweils die aktuellsten Neuigkeiten vor. Um diesen Informationsservice dauerhaft zu genießen, empfehlen wir Ihnen unseren kostenlosen und jederzeit kündbaren Newsletter. So werden Sie monatlich auf den neuesten Stand im Bereich Homecare gebracht.