Produkte

Coloplast: Hollister wehrt sich gegen Vorwurf der Patentverletzung

In einer Pressemitteilung hat sich das Medizintechnikunternehmen Hollister Inc. gegen die in einer Pressemitteilung von Coloplast angekündigte Vorgehensweise, welche auf zwei Urteilen des Landgerichts Düsseldorf zur Patentauseinandersetzung bei Einmalkathetern beruht, gewehrt und diese Maßnahmen stark kritisiert. Da Hollister es unterlassen soll, die Produkte der VaPro und Infyna Reihe weiter zu verkaufen und die Produkte sogar zurücknehmen soll, sieht das Unternehmen urologischen Gesundheitsbedarf von vielen Patienten, welche schon jahrelang diese Produkte nutzten, als nicht gedeckt an.

Darüber hinaus beklagt das amerikanische Unternehmen, dass es sich bei dem Urteil um eine nicht rechtskräftige, erstinstanzliche Entscheidung handele, gegen die bereits Berufung eingelegt worden sei. Trotz des Status dieses Urteils habe Coloplast die Kunden und Vertriebspartner von Hollister kontaktiert, um sie aufzufordern, diese Produkte nicht weiter zu vertreiben und gleichzeitig für die eigenen Katheterprodukte zu werben. Dies kritisiert Hollister, besonders vor dem Hintergrund, dass das im Mittelpunkt stehende Patent in zwei Monaten ablaufe.

Previous post

Start-up will Patientenaufklärung verbessern

Next post

Ottobock: Verkauf von Kunststoffgeschäft

homecare nachrichten

homecare nachrichten

Herzlich willkommen bei "homecare nachrichten". Dieses kostenlose und freie Portal steht für Informationen rund um das Thema Homecare. In den drei Rubriken "Produkte", "Kostenträger" und "Wissenschaft" stellen wir Ihnen jeweils die aktuellsten Neuigkeiten vor. Um diesen Informationsservice dauerhaft zu genießen, empfehlen wir Ihnen unseren kostenlosen und jederzeit kündbaren Newsletter. So werden Sie monatlich auf den neuesten Stand im Bereich Homecare gebracht.