Wissenschaft

Kritik am G-BA: Innovationsfonds wird nur schleppend genutzt

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) wird wegen angeblich zu schleppender und bürokratischer Auszahlungen aus dem Innovationsfonds kritisiert. Es seien keine Fördergelder ausbezahlt und keine Förderbescheide rausgegangen, hieß es von einigen Marktteilnehmern. Josef Hecken, Vorsitzender des Innovationsfondsausschusses beim G-BA, wehrt sich gegen die Vorwürfe, die seiner Meinung nach nicht gerechtfertigt sind. Es seien sehr wohl Bescheide versendet worden, darunter auch 91 Förderbescheide zur Versorgungsforschung, doch würde nur auf Basis von realistischen und nachprüfbaren Finanzierungsplänen aus dem 1,2 Mrd. Euro teuren Innovationsfonds ausbezahlt. Hecken betont, dass die Fördergelder immer in der Mitte eines Quartals ausbezahlt würden. Aber nur Projekte, die die erforderlichen Erklärungen und Nachweise liefern würden und auf Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit achteten, erhielten entsprechende Fördergelder.

Previous post

Hochrechnung: GKV-Beiträge steigen bis 2050 um 35 Prozent an

Next post

Fresenius führt Gespräche über Kauf von Akorn

homecare nachrichten

homecare nachrichten

Herzlich willkommen bei "homecare nachrichten". Dieses kostenlose und freie Portal steht für Informationen rund um das Thema Homecare. In den drei Rubriken "Produkte", "Kostenträger" und "Wissenschaft" stellen wir Ihnen jeweils die aktuellsten Neuigkeiten vor. Um diesen Informationsservice dauerhaft zu genießen, empfehlen wir Ihnen unseren kostenlosen und jederzeit kündbaren Newsletter. So werden Sie monatlich auf den neuesten Stand im Bereich Homecare gebracht.