Kostenträger

Gesundheits-Apps: Solidargedanke und Datenschutz gefährdet?

Die Techniker Krankenkasse (TK) möchte den Gebrauch von Fitnessarmbändern in ihr Bonusprogramm aufnehmen. Gesundheits-Apps könnten den Versicherten motivieren, sich damit mehr zu bewegen, so dass dies einen positiven Effekt für Aufrechterhaltung der Gesundheit habe.

Die gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen, Maria Klein-Schmeink, ist allerdings der Ansicht, dass der Solidargedanke der Krankenversicherung durch solche Apps gefährdet sei. Beitragsermäßigungen für fitte und junge zulasten älterer und chronisch kranker Versicherter wäre unsolidarisch, sagt sie.

Der Chef der Techniker Krankenkasse, Jens Baas, sagt dazu, dass die Teilnahme freiwillig sei und dass die TK keine Risikoprüfung und -bewertung ihrer Patienten vornehmen würde.

Die Grünen-Politikerin sieht den Datenschutz ebenso als gefährdet an. Ohne die Zustimmung der Versicherten dürften die Daten nicht in die Hände Dritter gelangen. 39 Prozent der Befragten einer Studie sehen die Nutzung ihrer Daten durch Dritte als Problem an.

Previous post

Prothesen aus Plastikmüll in Entwicklungsländern

Next post

Hilfsmittel: Darf Versender Zuzahlung übernehmen?

homecare nachrichten

homecare nachrichten

Herzlich willkommen bei "homecare nachrichten". Dieses kostenlose und freie Portal steht für Informationen rund um das Thema Homecare. In den drei Rubriken "Produkte", "Kostenträger" und "Wissenschaft" stellen wir Ihnen jeweils die aktuellsten Neuigkeiten vor. Um diesen Informationsservice dauerhaft zu genießen, empfehlen wir Ihnen unseren kostenlosen und jederzeit kündbaren Newsletter. So werden Sie monatlich auf den neuesten Stand im Bereich Homecare gebracht.