Kostenträger

AOK: Europaweite Ausschreibung der Zytostatika-Versorgung

Die AOK-Versicherungen Hessen, Nordost und Rheinland/Hamburg haben die Versorgung mit in Apotheken hergestellten parenteralen Zubereitungen aus Fertigarzneimitteln in der Onkologie zum 1. August 2016 europaweit ausgeschrieben. Die Verträge sehen eine Laufzeit von einem Jahr mit Option auf Verlängerung vor. Im Rahmen der Ausschreibung wurde das betroffene Versorgungsgebiet in 79 Gebietslose aufgeteilt. Sobald der Ausschreibungsgewinner eines Gebietsloses ermittelt sei, beginne die Versorgung mit Zytostatika-Rezepturen im jeweiligen Gebiet, so der AOK-Bundesverband.

Durch die Verträge werde nach Angaben des AOK-Bundesverbands eine qualitativ hochwertige und wirtschaftliche Versorgung gestärkt, sowie regionale Versorgungsstrukturen und Planungssicherheit für Apotheken gewährleistet. Apotheken, die an der Versorgung teilnehmen, müssten den Vorgaben der Apothekenbetriebsordnung entsprechen und dürften nur in Deutschland zugelassene Präparate verwenden.

Previous post

Kassenfusion: pronova BKK und BKK Braun-Gillette

Next post

DAK erstattet Hightech-Sensor für Diabetespatienten

homecare nachrichten

homecare nachrichten

Herzlich willkommen bei "homecare nachrichten". Dieses kostenlose und freie Portal steht für Informationen rund um das Thema Homecare. In den drei Rubriken "Produkte", "Kostenträger" und "Wissenschaft" stellen wir Ihnen jeweils die aktuellsten Neuigkeiten vor. Um diesen Informationsservice dauerhaft zu genießen, empfehlen wir Ihnen unseren kostenlosen und jederzeit kündbaren Newsletter. So werden Sie monatlich auf den neuesten Stand im Bereich Homecare gebracht.