Produkte

Blutzuckermessgerät für die Toilette

Wissenschaftler des Technological Institute of Chihuahua in Mexiko haben eine weitere Methode zur Blutzuckermessung entwickelt, die ohne invasive Entnahme von Kapillarblut möglich ist. Der Sensor GlucosAlarm wird einfach in das WC gehängt und bestimmt beim Toilettengang den Zuckergehalt im Blut. Aktiviert wird das Gerät über eine App auf dem Smartphone.

Bereits ein Tropfen Urin genügt, um den Blutzucker über den Urin zu bestimmen. In der Auffangeinrichtung, die von den beiden jungen Forscher Carlos Bernal und Nancy Guerra konstruiert wurde, wird der Harn mit Enzymen gemischt und eingefärbt. Die Intensität der Farbe, die je nach Zuckergehalt variiert, dient als Grundlage für die Berechnung. Innerhalb von 15 bis 40 Sekunden wird der Wert an die zugehörige App gesendet. Bei Abweichungen besteht die Möglichkeit, diesen auch direkt an den behandelnden Arzt oder andere Therapeuten zu übermitteln.

„Den Finger mehrmals am Tag zu stechen kann zu Taubheit und Überempfindlichkeit, sogar auf die einfachste Berührung von Kleidung führen. Ebenso kann die ganze Hand zu schmerzhaft sein, so dass sie drei oder vier Tage nicht mehr benutzt werden kann“, meinte Bernal zum Anreiz, sich mit alternativen Messmethoden zu beschäftigen. Zusätzlich sind die Kosten ein entscheidender Faktor. Der innovative Sensor ist in der Anschaffung zunächst teurer als ein herkömmliches Messgerät, jedoch sind die Folgekosten weitaus geringer. „Ein Blutzuckermessgerät kostet weniger als 30 Dollar, aber die Teststreifen sind teuer, ebenso wie die Lanzetten und die Stechhilfen. Der GlucosAlarm kostet einmalig etwa 120 bis 140 Dollar, die einzelne Messung jedoch weniger als einen Penny.“

Der Prototyp befindet sich mittlerweile in der dritten Testphase und wird bereits am Patienten verwendet. Die Markteinführung in den USA und in Mexiko ist für Ende 2016 bis Anfang 2017 geplant. Zunächst muss das Gerät jedoch die erforderlichen Genehmigungen erhalten.

 

Previous post

Enterale Ernährung: Hilfreich bei Morbus Crohn

Next post

MedTech: Innovationspreis für Miniaturkamera

homecare nachrichten

homecare nachrichten

Herzlich willkommen bei "homecare nachrichten". Dieses kostenlose und freie Portal steht für Informationen rund um das Thema Homecare. In den drei Rubriken "Produkte", "Kostenträger" und "Wissenschaft" stellen wir Ihnen jeweils die aktuellsten Neuigkeiten vor. Um diesen Informationsservice dauerhaft zu genießen, empfehlen wir Ihnen unseren kostenlosen und jederzeit kündbaren Newsletter. So werden Sie monatlich auf den neuesten Stand im Bereich Homecare gebracht.