Kostenträger

Bayern: Ausbau ambulant betreuter Wohngemeinschaften geht weiter

Ambulant betreute Wohngemeinschaften bieten insbesondere für Menschen mit Demenz die Möglichkeit, trotz Hilfebedürftigkeit ein relativ selbstbestimmtes Leben zu führen. Die Nachfrage nach der alternativen Wohnform steigt. Die bayerische Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml plädiert daher auf einen weiteren Ausbau der Wohngemeinschaften. Das Ministerium stellt hierfür jährlich 500.000 Euro zur Verfügung.

Rund 1,9 Millionen Euro hat der Freistaat Bayern seit 2008 in die Erweiterung ambulanter Wohnmöglichkeiten für unterstützungsbedürftige Menschen investiert. Seit 2010 hat sich die Anzahl der Angebote verdoppelt. „Viele Menschen wünschen sich auch im Alter ein selbstbestimmtes Leben“, so Huml. „Es werden daher immer stärker Wohnformen nachgefragt, die mit den klassischen Heimen nichts mehr zu tun haben. In ambulant betreuten Wohngemeinschaften sind Pflegebedürftige durch selbst eingekaufte Pflege- und Betreuungsleistungen gut versorgt – und sie leben in einer fast familiären Atmosphäre.“

Speziell für Menschen, die an Demenz erkrankt sind, bietet die Wohnform eine alternative Möglichkeit. Pflege- und Betreuungsleistungen werden extern in Anspruch genommen. Für Angehörige bietet dies eine große Entlastung, während auch der Pflegedürftige profitiert. „Die Mieter haben dadurch trotz Hilfe- und Pflegebedarf ein möglichst unabhängiges und individuelles Leben.“

237 Wohngruppen gibt es bereits in Bayern und die Nachfrage steigt weiter. Immer weniger Hilfebedürftige wollen in eines der herkömmlichen Seniorenheime. Der Haushaltsplan bezuschusst die ambulant betreuten Wohngruppen daher mit einer halben Million Euro jährlich. Außerdem kann das Gesundheitsministerium im Rahmen der Förderrichtlinie „neues Seniorenwohnen“ weitere 40.000 Euro gewähren.

 

Previous post

DKG: Toilettentraining hilft bei Inkontinenz

Next post

Studien zum Stuhltransfer mit unterschiedlichen Ergebnissen

homecare nachrichten

homecare nachrichten

Herzlich willkommen bei "homecare nachrichten". Dieses kostenlose und freie Portal steht für Informationen rund um das Thema Homecare. In den drei Rubriken "Produkte", "Kostenträger" und "Wissenschaft" stellen wir Ihnen jeweils die aktuellsten Neuigkeiten vor. Um diesen Informationsservice dauerhaft zu genießen, empfehlen wir Ihnen unseren kostenlosen und jederzeit kündbaren Newsletter. So werden Sie monatlich auf den neuesten Stand im Bereich Homecare gebracht.