Wissenschaft

Studie: Musik hilft bei Entwöhnung von künstlicher Beatmung

Musik wirkt sich positiv auf Patienten bei der Entwöhnung von einer künstlichen Beatmung aus, das ergab eine Studie, die 2015 auf der American Thoracic Society International Conference vorgestellt wurde. Die von den teilnehmenden Patienten selbst ausgewählte Musik zeigte Auswirkungen auf die Herzfrequenz und die Ängstlichkeit während der Entwöhnungsphasen.

Müssen Patienten längerfristig künstlich beatmet werden, ist die Entwöhnung oft ein schwieriger Schritt. Unsicherheit und Angst begleiten die Phasen, während derer der Patient selbstständig atmen muss. „Können Patienten während dieser Versuche Musik hören, kann der Stress reduziert und die Dauer der Entwöhnung verkürzt werden“, meint Studienautor Zhan Liang, Doktorand an der University of Pittsburgh, Pennsylvania.

Bei 28 Beatmungspatienten wurde im Rahmen der Studie der Blutdruck, die Herzfrequenz, die Atemfrequenz, der Sauerstoffgehalt im Blut (SpO2), die Ängstlichkeit, die Atembeschwerden und die Zeit ohne Beatmungsgerät während der Entwöhnungsphasen gemessen. Sechs Tage lang wurden die Daten der Patienten über 90 Minuten in der Zeit ohne Beatmungsgerät aufgezeichnet. An drei Tagen durften die Teilnehmer nach 30 Minuten für eine Stunde über Kopfhörer Musik hören.

Die Musik konnte die Herz-, die Atemfrequenz, die Ängstlichkeit und die Atembeschwerden signifikant senken. Auch die Zeitspanne ohne Beatmungsgerät war an Tagen mit Musiktherapie deutlich länger. Keinerlei Auswirkungen zeigten sich beim Blutdruck und dem SpO2-Wert. Im Vergleich hatten die Patienten an den Tagen, an denen sie Musik rezipierten, deutlich niedrigere Werte bei der Atemfrequenz, der Ängstlichkeit sowie den Atembeschwerden und hielten eine längere Zeitspanne ohne Atemgerät aus. Keine Unterschiede zu Tagen ohne Musik gab es bei der Herzfrequenz, dem Blutdruck sowie den SpO2-Werten. Weiterführend planen die Forscher, eine größere Gruppe an Patienten auf die Auswirkungen von Musik in der Phase der Entwöhnung zu testen. Ebenfalls geplant ist der Start der Beobachtungen schon zu einem früheren Zeitpunkt.

 

 

Previous post

Der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff

Next post

Europa: Keine Einigung über Wiederverwendung von Einmalprodukten

homecare nachrichten

homecare nachrichten

Herzlich willkommen bei "homecare nachrichten". Dieses kostenlose und freie Portal steht für Informationen rund um das Thema Homecare. In den drei Rubriken "Produkte", "Kostenträger" und "Wissenschaft" stellen wir Ihnen jeweils die aktuellsten Neuigkeiten vor. Um diesen Informationsservice dauerhaft zu genießen, empfehlen wir Ihnen unseren kostenlosen und jederzeit kündbaren Newsletter. So werden Sie monatlich auf den neuesten Stand im Bereich Homecare gebracht.